12 ausgewählte Zitate für das neue Jahr

1  “Cherish your visions and your dreams as they are the children of your soul, the blueprints of your ultimate achievements.”

Schätze deine Vorstellungen und Träume als Kinder deiner Seele, Entwürfe deiner ultimativen Erfolge.

- Napoleon Hill

2 “The key to success is to focus our conscious mind on things we desire not things we fear”

Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin unser Bewusstsein auf Dinge die wir begehren zu richten und nicht auf Dinge die wie fürchten.

- Brian Tracy

3 “Success is getting what you want. Happiness is wanting what you get.”

Erfolg ist Erlangen, was man will. Glück ist Wollen, was man erlangt.

- Dale Carnegie

4 “Obstacles are necessary for success because in selling, as in all careers of importance, victory comes only after many struggles and countless defeats.”

Hindernisse sind für den Erfolg notwendig, denn im Umsetzen, die Wichtigkeit jeder Karriere, kommt der Sieg erst nach vielen Kämpfen und unzähligen Niederlagen.

- Og Mandino

5 “A real decision is measured by the fact that you’ve taken a new action. If there’s no action, you haven’t truly decided.”

Eine echte Entscheidung ist an der Tatsache, dass man eine neue Tat erbracht hat, gemessen. Wenn es keine neue Tat gibt, dann hat man nicht wirklich entschieden.

- Tony Robbins

6 “If you can’t control your anger, you are as helpless as a city without walls waiting to be attacked.”

Wenn man seinen Zorn nicht kontrollieren kann, dann ist man genauso hilflos wie eine Stadt ohne Mauern, die darauf wartet angegriffen zu werden.

- The Book of Proverbs

7 “A mediocre person tells. A good person explains. A superior person demonstrates. A great person inspires others to see for themselves.”

Ein niveauloser Mensch erzählt. Ein guter Mensch erklärt. Ein ausgezeichneter Mensch demonstriert. Ein großartiger Mensch inspiriert andere sich selbst zu sehen.

- Harvey Mackay

8 “Freedom, privileges, options, must constantly be exercised, even at the risk of inconvenience.”

Freiheit, Privilegien, Optionen müssen durchgehend geübt werden, sogar beim Risiko einer Unannehmlichkeit.

- Jack Vance

9 “Take care of your body. It’s the only place you have to live.”

Achte auf deinen Körper. Er ist der einzige Ort den man zum Leben hat.

- Jim Rohn

10 “You can have everything in life you want, if you will just help other people get what they want.”

Man kann alles im Leben haben was man will, wenn man anderen hilft zu bekommen was sie wollen.

- Zig Ziglar

11 “The number of times I succeed is in direct proportion to the number of times I can fail and keep on trying.”

Die Male, die ich erfolgreich bin liegt in direkter Proportion zu den Malen, die ich versagen kann und weiter versuche.

- Tom Hopkins

12 “You have everything you need to build something far bigger than yourself.”

Man hat alles was man braucht, um etwas weit größeres als sich selbst, zu bauen.

- Seth Godin

10 Wege mehr zu erledigen

Hier sind 10 Aktionen die einen mindestens doppelt so produktiv als die Kollegen macht.

1 Vermeide Meetings die an Tagesordnung mangeln

Meetings sind nur produktiv wenn die Leute wissen warum sie zu Meetings gehen. Eine genaue Tagesordnung oder Terminplanung bietet Zweck und einen Fokus. Der Mangel einer Tagesordnung garantiert ein “um den heißen Brei reden – Geschwafel” die zu keinem Punkt führen. Sie sind eine Verschwendung deiner Zeit.

2 Gehe niemals bei “Unbekannter Anrufer” an das Telefon

Es gibt keinen Grund warum man jemals einen unbekannten Anruf annehmen sollte, sofern man nicht beim Tele-Marketing oder Kunden Support arbeitet. Ganz nebenbei bemerkt, wann war es das letzte Mal ein wirklich wichtiger Anruf des unbekannten Anrufers?

3 Sprachnachrichten

Stell diese Funktion aus. Eine Sprachnachricht nimmt Minuten deiner Zeit in Anspruch, eine E-mail hingegen nur Sekunden.

4 Verbessere die Filteroption deines E-Mail Programms

Es braucht Zeit und Energie eine lange Liste mit E-Mails einzeln durchzugehen und zu beantworten. Die meisten E-Mail  Programme erlauben einem die unterschiedlichen Nachrichtentypen in Ordner einzusortieren, dort kann man sie dann in Masse beantworten, anstatt Mail für Mail.

5 Hin und wieder den Computer und das Handy ganz abschalten

Wenn man sich kreativ betätigen muss, oder komplexe Information verarbeiten muss, dann ist das letzte was man gebrauchen kann ein ständig piepsendes Handy das nach Aufmerksamkeit schreit. Dasselbe gilt für den PC. Was auch immer es ist, es kann zumindest warten bis man seine Aufgabe beendet hat.

6 Gib den sozialen Schmetterlingen eine kurze Beichte

Für manche heißt ein Tag auf Arbeit, nichts anderes als endloser Kaffeeklatsch. Sie durchwandern die Flure, auf der Suche nach jemandem, um angeblich geschäftliches zu besprechen, aber in Realität bloß plaudern wollen. Lass dieses Mal nicht diese Klatsch-Blutsauger deinen Erfolg behindern. Sag einfach “Nein”, falls nötig, werde unhöflich.

7 Belohne deinen Körper mit hochqualitativem Benzin

Was du isst bestimmt dein Energie-Level und dein Energie-Level bestimmt wie viel du vollendest. Zuckerhaltiges bietet dir einen schnellen Energie-Aufschwung, aber bringt ihn dann in ein noch tieferes Loch. Schweres Essen braucht Energie zum Verdauen, dadurch hat man selber weniger Energie die man nutzen könnte.

8 Nimm dir stündlich eine 5-Minütige-Lauf-Pause

Der menschliche Körper ist nicht fürs stundenlange Sitzen geschaffen. In dem Versuch trotzdem stundenlang zu sitzen, werden unvermeidlich starke Schmerzen kreiert. Während der Körper versucht dieses Schmerzen auszugleichen und zu heilen wird wieder viel Energie benötigt.

9 Triff deine Entscheidungen schneller

Viele Menschen verschwenden eine ungewöhnliche Menge an Zeit im Entscheidungen treffen. Wie auch immer, man ist immer besser dran eine schnelle gut-genug Entscheidung zu treffen als auf eine imaginäre beste Entscheidung zu warten.

10 Trenne dich komplett für täglich 12 Stunden

Wenn man aufhört vorzugeben, dass man produktiv ist wenn man isst und schläft wird man weitaus produktiver sein wenn man wirklich arbeitet. Jederzeit verfügbar zu sein ist ein unfehlbares Rezept für Stress, Krankheit und schlechte Entscheidungen. Hör doch auf!

12 Wege das Leben erfreulicher zu machen

Vorbei sind die Zeiten in denen man sich unbedeutend fühlt, fühl dich großartig, jeden Tag.

Der Tag zieht sich, man fühlt die Schufterei. Die Arbeit ist komplett erledigt, aber sie ist sinnlos und unbefriedigend. Jetzt ist es egal ob der Arbeitstag fast rum ist, weil die Freizeit nicht mehr interessant ist. Vielleicht ist man einfach nur uninspiriert, die Dinge sind nicht wirklich schrecklich, sie fühlen sich bloß nach… bääh an.

Kein Grund zur Panik, es gibt noch unzählige Dinge die dem Leben wieder Freude und Bedeutung bringen. Erledige all diese Dinge und dann wirst du dich nie wieder bääh fühlen.

1. Geh und lern etwas Neues

Man kann etwas einfaches mithilfe des Internets und diversen Online-Kursen oder aber auch eine neue Sprache lernen. Auf jeden Fall wird es deine Sinne stimulieren und du wirst die Durchführung genießen.

2. Arbeite hart für eine Beförderung

Viele Leute nehmen an, dass sie befördert werden, aber warum nicht gleich hart dafür arbeiten? Die Vorbereitung gibt dir den Nervenkitzel und die Energie. Besonders wenn man gewinnt.

3. Starte dein Unternehmen

Man muss nicht gleich der nächste Mark Zuckerberg sein. Aber sogar das Kreieren eines Etsy Ladens kann einen animieren auf eine neue Art und Weise zu denken und sich ein bisschen Kleingeld nebenbei zu verdienen.

4. Verlobe dich mit der Natur

Eine sterile Arbeitsnische kann das Leben aus einem raussaugen. Geh campen in der Wildniss oder rudern auf einem See. Die Aussicht, Farben und die frische Luft regenerieren deine Energie… natürlich.

5. Mach etwas, dass dich beängstigt

Nichts ist aufregender als ein bisschen Adrenalin. Versuch doch mal Fallschirmspringen, oder eine Rede in der Öffentlichkeit zu halten.  Auch ein nüchterner Trip in die Karaoke Bar kann dir einen neuen Ruck an Selbstvertrauen geben.

6. Suche nach einem Internat für die Kinder

Ja, wir all lieben die kleinen Lümmel, aber oft saugen sie das Lebensblut aus uns raus. Allein das Wissen, dass man mögliche Alternativen hat, fühlt sich die gegenwärtige häusliche Luft wie ein Atemzug frischer Luft an.

7. Entferne die, die dich anöden

Hör auf mit trüben Menschen rumzuhängen, die kein Leben haben und dich nur unglücklich machen. Sag ihn, dass sie es besser machen, oder weg gehen sollen.  Umgib dich mit den talentiertesten und faszinierendsten Leuten die du finden kannst. Aber mach sicher, dass du auch was zu Tisch bringst.

8.  Kreiere ein nutzvolles und lustiges Video

Jeder auf Arbei muss mit etwas handeln, dass das Team verärgert. Ein Video ost billig und einfach. Bringe Leute mit in ein geschmackvolles aber lustiges Video ein, das von dem Saubermachen des Kühlschranks oder netter am Telefon zu sprechen, handelt.

9. Besuche das Ausland

Vielleicht ist alles was du brauchst eine andere Perspektive. Vergiss die Aufenthaltshaltung und schau wie die anderen wirklich leben. Mach einen Austausch in ein französisches, spanisches oder kroatischen Zuhaue.

10. Mach etwas physisch aktives

Physische Aktivitäten mindern Stress, lassen Endorphine frei und lässt einen ordentlich schwitzen. Die besten Ideen kommen moistens während des Workouts. Geh Fahrrad fahren, rennen, skatenetc. Es gibt dir ein schönes Gefühl und lässt dich dabei auch gut aussehen.

11. Kündige deinen Job

Hör auf das zu machen, was du hasst und fange an das zu machen, was du liebst.
Ja, es sind schwere wirtschaftliche Zeiten, aber niemand sollte in täglichem Elend wegen des Jobs leben. Triff einen Karriereberater und finde etwas, dass dir Spaß macht.

12. Plane deine bevorzugte Sehnsucht

An die, die wirklich die Kontrolle über ihr Leben haben wollen, fangt jetzt an! Schnappt euch jemanden den ihr vertraut und habt eine ernsthafte Diskussion wer ihr später mal sein wollt. Danach solltet ihr euch verantwortlich unterstützen.

 

Die deutsche Kopfschmerz- und Migränegesellschaft

Zu wenig Wasser getrunken, Arbeiten am PC oder Cabrio-Touren sind oftmals Auslöser unserer lästigen Kopfschmerzen.

Spannungskopfschmerz

Fühlt sich an wie ein zu enger Helm und zieht meist vom Nacken bis in die Stirn.
Ursachen: Stress, Verspannungen, Nikotin, Alkohol.
Das hilft: Bei Stress, Schmerzen: Bewegung. Bier, Kippen weglassen.

Medikamentenkopfschmerz

Eine übermäßige Einnahme von Tabletten führt zu Dauerschmerzen und Druckgefühl bis zu zehn Stunden täglich.
Ursachen: Vermutlich eine Übersensibilisierung der Nerven
Das hilft: Schmerzmittel nur bei akuten Beschwerden einnehmen, möglichst nicht öfter als zehn mal pro Monat und nicht länger als an drei aufeinanderfolgenden Tagen.

Migräne

Pochendes Stechen in den Augen, Nacken und an Schläfen tritt einseitig auf, Licht- und Geräuschempfindlichkeit, sind die Anzeichen einer Migräne.
Das hilft: Während einer Attacke sollten Sie sich in einen dunklen, geräuscharmen Raum legen. Bewegung verstärkt die Schmerzen.

Clusterkopfschmerz

Sehr starker, einseitiger Schmerz, gefühlt wie ein heißes Messer im Auge. Hält einige Sekunden oder Minuten an. Weitere Symptome: ein tränendes Auge, eine laufende Nase.
Das hilft: Hier muss ein Arzt aufgesucht werden. Wirksam ist etwa eine Therapie mit reinem Sauerstoff.

Hallo Winter!

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür, oder mit einem Bein sogar schon in der Tür! Da hilft alles nichts, fit muss man bleiben und dabei spielt die eigene Motivation eine enorme Rolle. Motivert ist man aber nur wenn man volle Energie hat.

Energie bekommen wir, wenn wir uns einfach mal eine Auszeit gönnen. Nicht möglich? Doch ist es.

Eine Auszeit muss nicht gleich ein Kurzurlaub sein, manchmal reichen 5 bis 10 Minuten aus. Im Büro sich ein Ziel setzen diesen Auftrag noch fertig zu schreiben und danach, komme was wolle sich die Jacke anziehen und mal raus an die frische Luft gehen.
Hierbei natürlich nicht an die Arbeit denken, sondern an das momentane Umfeld. Wie sieht der Himmel aus, wer läuft an einem vorbei, was würde man gerne heute noch machen, was wäre jetzt schön? Solche Gedanken sind zugelassen und erlaubt.

Nach diesen 5 bis 10 Minuten voller Vorfreude auf den Feierabend lässt es sich gleich viel besser Arbeiten. Man ist motivierter und man kann sich nach jedem Abschluss selber mit Kleinigkeiten loben.

Dazu lässt sich auch für unsere Naschkatzen das Gummibärchen-Belohnungsprogramm durchführen. Für jeden persönlichen Erfolg, egal wie klein,  belohnt man sich mit einem Gummibärchen.

Erfolg und Motivation sind gerettet, was fehlt also noch zum fit bleiben? Entspannung! Abends nach Hause kommen, ohne Umwege in die Dusche hüpfen, lange und schön warm duschen, in gemütliche Kleidung schlüpfen, den Lieblingsfilm anmachen, ein gutes Buch lesen und möglichst früh schlafen.

Nach der Arbeit, egal wie müde und abgespannt man ist, zum Workout, bewirkt ebenfalls wahre Wunder. Während des Workouts werden ihre Lebensgeister wieder erweckt, es lässt sich nun um einiges besser duschen und man kehrt mit einem zufriederen Gefühl in die eigenen vier Wände.

Dort ebnfalls nur entspannte Sachen machen, eben alles machen außer was Arbeit, Familie und Freunde betrifft. Bleibt nicht viel übrig? Richtig, denn heute zählt man(n) selbst. Vor dem Schlafen gehen die nötigen Vorbereitungen für den nächsten Tag treffen, und natürlich 1 Stunde früher aufstehen. Viele bevorzugen es lieber bis zum letzten Moment im Bett liegen zu bleiben, das ist aber falsch. Früher schlafen gehen, auf Dinge verzichten und früher aufstehen ist die Devise.

Wenn man erst einmal entspannt aufstehen kann, ganz gemütlich ins Bad schlendern, in aller Ruhe frisch machen und eventuell einen Moment lang am Fenster stehen und die Welt beobachten kann, beginnt man den viel entspannter. Tee, Kaffee, eine Scheibe Brot, das was das Herz eben begehrt und dann auf die Arbeit.

Wenn man auf viele von diesen nutzlosen Dingen die in unserem Leben eine Rolle spielen verzichten kann und statt dessen anfängt die natürlichen Dinge die um einen herum sind zu genießen und die Schönheit dieser Dinge zu schätzen geht man automatisch glücklicher durch den Alltag.

Glücklich sein ist, Motivation, Energie und Fitness in einem, denn dadurch fällt einem alles leichter, wirklich alles.

 

 

3 teiliger Business Workout

Übung 3 & 4

Ist die Luft schon raus?

Öfters mal müde am Schreibtisch? An Nährstoffe und Flüssigkeit für den Körper denken die meisten, doch wer denkt schon an seinen Sauerstoff?

Wenn man sich stundenlang über die Computertastatur beugt, klemmt man die Lunge ein, das führt zu besagter Müdigkeit, da das Gehirn nicht genug Sauerstoff bekommt.

Was helfen kann, ist diese Yogaübung. Gerade hinstellen, Bauch und Po anspannen. Ein Bein anwinkeln und mit dem gegenüberliegenden Arm festhalten, sodas die Fußsputze das Knie berührt. Das Bein so lassen, aber die Hand lösen und beide Arme über den Kopf strecken, dabei dir Handflächen aneinander drücken. Das ganze 1 Minute halten und dann wechseln.

Sofort wird spürbar deutlich, wie tief man in dieser Pose ein- und ausatmen können, während die Muskeln von den Knöcheln bis zu den Oberarmen beansprucht werden. Das ganze kann man, wenn man es schon kann, mit einem Headset während des Telefonierens ausprobieren.

Verkümmerte Muskeln im Büro? Nicht mithilfe der Treppen!

Der Fortschritt hat uns alles leichter gemacht, als früher noch unser Alltag als eine Fitnessübung galt, helfen heute Autos und Fahrstühle dabei, unsere Muskeln im Büro langsam aber sicher verkümmern zu lassen.

Rückenstütze ist die Devise. Auf die Treppe setzen, Hände an die hintere Stufenkante und nun den Oberkörper mit beiden Händen hochstemmen. Die Füße steigen dabei soviele Treppen wir möglich hinab, dabei müssen Rumpf und Oberschenkel eine Linie bilden. Jetzt die Beine im Wechsel in die Waagerechte heben und das ganze einen Moment halten.

Mit dieser Übung wird der Trizeps, der Kapuzenmuskel, Rücken, Po und Oberschenkel gekräftigt.
Tipp für die Beibehaltung des geraden Rückens: Schultern zusammenziehen und Po angespannt lassen.