Der Bierabsatz sinkt…

Für das kommende Jahr müssen wir Vebraucher mit deutlichen Preiserhöhungen rechnen, da der Bierabsatz sinkt und die Kosten der Brauereien steigen.

Wir Deutschen haben angefangen mehr Wasser und weniger alkoholische, insbesondere Bier zu trinken. Einer Studie nach ist der Pro-Kopf-Verbrauch von Mineralwasser auf einen neues Rekordniveau angestiegen, während der Bierkonsum deutlich gesunken ist.

Was niemand für möglich gehalten hätte ist nun eingetroffen. Das oft lang ersehnte Feierabend Bier steht vor seinem Ende. Die Brauereien müssen sich mit steigenden Energie- und Rohstoffpreisen herumschlagen, während wie Deutsche ein anderes Gesundheitsdenken entwickeln. Durch vermutlich Medien beeinflusst, achten wir mehr auf uns, indem wir uns gesünder ernähren und mehr Fitness in unseren Alltag bringen.

Jetzt müsste man eigentlich mit Preissteigerungen rechnen, doch die bayerischen Privatbrauer sind sich im Klaren, dass eine Bierpreiserhöhung am Markt nur sehr schwer durchzusetzen ist. Die großen Pilshersteller drücken mit ihren Sonderangeboten den Bierpreis, der Wettbewerb ist inzwischen zu intensive und zu verschieden.

Vereinzelte Preissteigerungen sind jedoch nicht gleich ausgeschlossen, so haben in diesem Jahr große Weizenbierbrauer und die überwiegende Mehrheit der regionalen Brauereien in den letzten 12 bis 15 Monaten ihre Preise erhöht.

Für Anfang 2013 wurden Preiserhöhungen von 50 – 70 Cent pro Bierkasten von den Brauereien Veltins, Beck’s und Hasseröder angekündigt.

Angesichts der Aktionsangebote anderer Hersteller ist es jedoch unklar ob der Verbraucher die Preiserhöhungen akzeptiert. Bitburger hat seine angekündigte Bierpreiserhöhung inzwischen zurückgenommen.

Das Feierabendbier wurde übrigens vor allem durch das alkoholfreie Bier erstzt. Der Absatz beim Alkoholfreien stieg um ganze zehn Prozent. Ich weiß nicht ob ich eine
Bierpreiserhöhung bzw. unseren gesünderen Lebensstil zu 100% gut heißen soll,
schließlich ist unsere Nation doch für unser Bier (trinken) bekannt und beliebt und
gesund leben heißt nicht automatisch auf alles leckere verzichten.

Ein Gedanke zu “Der Bierabsatz sinkt…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>